Starthilfe für den Nachbarn

erfdAm Wochenende vom 14. bis 16. Oktober machte sich eine Delegation von E-Rolli Fußball Österreich auf den Weg nach Bad Blankenburg in Deutschland. Auf dem Programm stand ein Einführungs-Workshop der Sportart, das von Ottobock. Deutschland organisiert wurde. Teilgenommen haben insgesamt elf angehende Fußballerinnen und Fußballer, sowie einige Trainerinnen und Trainer.

Das Nationalteam-Trainerduo Doris Fritz und Leonard Vasile gaben zuerst eine theoretische Einführung, bevor es dann zu praktischen Einheiten kam, bei denen sich alle Beteiligten am Parkett ausprobieren durften. Dabei wurden sie noch zusätzlich von den österreichischen NationalteamspielerInnen Michael Kiefler, Karin Holzmann und Markus Fritsch unterstützt, die selbst ihr Wissen an die Nachbarn aus Deutschland vermittelten.

Zum Abschluss des Workshops wurden alle Spielerinnen und Spieler in Teams aufgeteilt, und man spielte ein kleines Turnier, bei dem die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt werden konnten.  Das Trainerteam war sehr erfreut über die Entwicklung. „Es ist schon sehr viel Potenzial vorhanden, und wir freuen uns wenn wir unseren Kollegen eine Starthilfe geben konnten“, fügten sie hinzu.

Die Rückmeldung der TeilnehmerInnen war stets positiv. Das Team der Barmstedt Knights schrieb in seinem Bericht zum Wochenende: „Ein großes Lob geht natürlich an Doris und Leo, die allen Spieler jede Menge Know-How mitgegeben haben und sie motiviert haben, auch in Zukunft den Ball nicht ruhen zu lassen. Dank gilt aber auch der Firma Otto Bock, die nicht nur die Veranstaltung organisiert hat, sondern auch zwei ihrer allerneuesten Sportrollstühle, den B500 sport, mitbrachten und allen Teilnehmern zum intensiven Praxistest zur Verfügung stellten.“

Eine dieser Sportmaschinen bekamen die Knights sogar zur Verfügung gestellt, die sie beim 3. Ottobock.CUP im Dezember in Wien einsetzen werden!

Leave a Reply