Showdown in Wiener Neustadt

Am Abend des 25. Februar machten sich Spieler der ÖBSV Sehbehindertenfutsal-Auswahl auf den Weg in die Sporthauptschule Wiener Neustadt (sog. Murexin Arena), um ein Freundschaftsspiel gegen den Österreichischen Futsal-Vizemeister 1.FC Murexin Allstars zu bestreiten.

Es war das erste Mal, dass eine Sehbehindertenmannschaft gegen ein Team der Österreichischen Futsal-Bundesliga bestritt. Das Spiel erwies sich frühzeitig als ungleiches Duell und die Übermacht der Allstars war klar zu merken. Das schnelle Pass- und Bewegungsspiel des FCs war eine große Hürde, mit der sich das ÖBSV-Team die ganze Partie nur schwer zu Recht gefunden hat.

Obwohl das Ergebnis doch deutlich ausfiel, darf man sich für die Zukunft Hoffnung machen. So laut Allstar Trainer Rene Gaida, der meinte: “Wir haben ein sehr interessantes Spiel gesehen. Die SB-Futsal-Auswahl hat am Beginn defensiv sehr gut gespielt. Erst als die Kräfte bei ihnen nachließen kam der Murexin-Motor ins rollen!”

Auch für den Leiter des Blinden- u. Sehbehindertensports in Österreich, Charly Mayr, ist durchaus Positives von diesem Match mitzunehmen: „Es freut mich, wie weit diese junge Sportart in Österreich innerhalb von 1 ½ Jahren fortgeschritten ist. Ansätze gegen diesen ungleichen Gegner haben gezeigt, dass wir am richtigen Weg sind. Bin schon auf einen direkten Vergleich gegen eine Mannschaft mit gleichen Voraussetzungen gespannt!“

Hier noch ein Bericht vom Bezirksblatt Wr. Neustadt und eines vom FAUS B.

2 thoughts on “Showdown in Wiener Neustadt

  1. Pingback: mehralsfussball.at | EM-Status: Startklar

  2. Pingback: mehralsfussball.at | Heimturnier kann beginnen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *