Ready für Spanien

SBvsRonnyAm 20.5.2017 traf sich die sehbehinderten Nationalmannschaft zu einem letzten Vorbereitungstrainingslager vor dem kommenden internationalen Turnier in Sevilla. Mit 4 lokalen Gastspielern trainierte das Team am Vormittag um noch letzte Inhalte zu festigen und die Gäste aus Linz in das Thema Futsal einzuführen.

Das erste Testmatch wurde gegen das Team des DSG Herz Jesu mit 2×20 min Spiellänge ausgefochten. Der Ball ging lange Zeit zwischen den Teams hin und her, ohne dass ein Treffer erzielt werden konnte. In der 13. Minute gelang Oskar Stelmach der Führungstreffer zum 1:0, gleichzeitig der Stand in der Halbzeit. Man merkte in der Pause, dass die Mannschaft mit sich selbst unzufrieden war, da das Spiel im Allgemeinen durch Unsicherheiten und viele Fehlpässe geprägt war, auch wenn gleichzeitig immer wieder Torchancen erkämpft wurden. Die zweite Halbzeit verlief in etwa wie die erste endete, doch konnte Thomas Mellitzer die Führung in der 9. Minute auf ein 2:0 ausbauen. Durch kurze Unordnung in der Defensive gelang dem DSG der Anschlusstreffer zum 2:1 in der 12. Minute, doch Mike Tumfart konnte nicht mal eine Minute später den Endstand der Partie mit dem Treffer zum 3:1 besiegeln.

Nach einer kurzen Mittagspause traf der zweite Gegner des Tages ein, die Hobby-Mannschaft des Kapitäns Ronald Plank. Es wurde eine Spielzeit von 2×30 min vereinbart. Man wusste schon im Vorfeld, dass mit diesem Gegner nicht zu spaßen sein würde und mit der Vormittagsleistung ein Fiasko bevor stand. Aber natürlich wollte die Mannschaft den Kapitän vor seinen eigenen Leuten diese Schmach nicht antun und so ging man konzentriert in diese Partie. Die Pässe wurden wieder scharf gespielt und kamen am Mann an. Nach nur 8 Minuten gelang durch einen Fernschuß des Kapitäns der Führungstreffer. Lange konnte dieses Ergebnis gehalten werden, die Torfrau Tanja Hengl brachte den Gegner mit Ihren Paraden zur Weißglut und es wurden durch schöne Kombination weitere Torchance herausgearbeitet. Doch gelang der Ausgleich in Minute 22 durch Fehler in der defensiven Zuordnung.

Hälfte 2 gelang in Minute 7 erneut der Führungstreffer durch Oskar Stelmach nach einem Konter. Ein unglücklich abgefälschter Schuß nach einer Ecke in Minute 9 brachte erneut den Ausgleich zum 2:2. Über eine weite Strecke der Partie blieb der Spielstand unverändert,  doch traf der Gegner durch sehenswerte Kombinationen gleich zweimal hintereinander in Minute 17 & 19 zum 2:4. Doch gleich 30 Sekunden später setzte sich Turmfart in einem Solo durch und landete den Anschlusstreffer zum 3:4. Doch zeigte der Gegner eben solche Klasse und setze einen weiteren Treffer in Minute 22 mit einer Einzelaktion. Nachdem die Zeit drängte marschierte die Nationalmannschaft nun auf den Gegner. Tom Mellitzer konnte den Ball erobern und traf zum 4:5 in Minute 28. Es konnten noch weitere Chancen erkämpft werden, doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor. Somit der Endstand.

Trainer Neumüller fasst den Spieltag wie folgt zusammen: “Die zweite Partie war sehenswert und unsere Mannschaft hat sich wirklich in Topform präsentiert. Wenn wir so in Sevilla auftreten, könnten wir sicher für Überraschung beim Gegner sorgen. Auf nach Spanien!”

Leave a Reply