La Fúria holt den Pott

fairpaly

Spanien bezwingt den Weltmeister Russland und kührt sich zum ersten Mal zum Europameister im Sehbehindertenfußball! In einem packenden Finale gehen die Spanier mit einem Doppelschlag mitten in der ersten Halbzeit in Führung. Die Russen können zwar zu Beginn des zweiten Durchganges den Anschlusstreffer erzielen, schaffen es aber trotz den weit größeren Spielanteil nicht das Spielgerät im gegnerischen Tor unter zu bringen.

Im Spiel um die Bronze Medaillie setz sich die Ukraine gegen England durch. Ein einziger Treffer nach einer Unachtsamkeit der Briten reicht den Ukrainer um das Duell für sich entscheiden. Italien schlägt die Türkei und sichert sich den fünften Platz. Österreich schließt das Turnier auf Platz 7 ab und erhält noch die Fair Play Auszeichnung für das fairste Team im Turnier.

Mit vielen neuen Erkenntnissen, um einige Erfahrungen reicher und mit ganz viel Motivation um den Anschluß an die Weltspitze zu schaffen, reist das Team Austria nach Hause. Es erwartet viel Arbeit und Einsatz um den Weg nach Oben zu meistern.

Endplatzierung des IBSA Europameisterschaft im B2B3 Fußball der Sehbehinderten:

  1. Spanien
  2. Russland
  3. Ukraine
  4. England
  5. Italien
  6. Türkei
  7. Österreich