Futsal in der Mozartstadt

1415840Am Wochenende vom 25. bis 27. Oktober fand in Salzburg im Zuge eines Aus- und Fortbildungsangebots des Österreichischen Behindertensportverbandes ein Futsal Trainingslager Spieler mit Sehbeeinträchtigung statt. Es kamen insgesamt zehn Kicker aus Wien, Steiermark, Nieder und Oberösterreich, so wie vier Trainern aus Wien, zu dem Treffen in der Mozartstadt.

Die Einheiten wurden von Trainer des 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt und Österreich-Futsal-Pionier Rene Gaida geleitet. Auf dem Programm standen angefangen von der spezifischen Regelkunde des Futsals, über technische Grundlagenübungen bis hin zu taktischen Aufstellungen und Spielsysteme.

„Es war ein insgesamt sehr lehrreiches Wochenende. Wir konnten alle viel von Trainer Rene lernen und hoffen in Zukunft Gelegenheit zu haben um diese neuen Kenntnisse in der Praxis um zusetzen.“ sind die abschließenden Worte von Trainer Simon Manzoni. Ziel des Futsal für Sehbehinderte Projekts ist es in Zukunft im Behindertensportbereich International zu spielen und parallel dazu in der ÖFB Futsal Liga Spielpraxis sammeln.

Die Fotos vom Kurs sind auf unserer Facebook-Seite. Bitte Liken!

Verstehe Futsal

Futsal ist die einzige von der FIFA anerkannte Variante des Hallenfußballs und unterscheidet sich von anderen Arten vor allem durch die nicht vorhandene Bande. Das Spielfeld wird lediglich durch Linien (Handballfeld) begrenzt. Es wird generell mit 5 Spielern auf Handballtore mit einem stark sprungreduzierten Ball gespielt.

Futsal bietet daher optimale Bedingungen für Menschen mit eingeschränkten Sehvermögen, denn oft ist es schwer im „normalen“ Fußball Fuß zu fassen, da äußere Lichteinflüsse sowie die Sicht auf längere Distanzen können schwer überwunden werden.

One thought on “Futsal in der Mozartstadt

  1. Pingback: mehralsfussball.at | Zurück an alter Wirkungsstätte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *