Erfahrungshungrig und topmotiviert

170401 B1team

Erfahrungshungrig und topmotiviert trat das Blindenfußball-Team Österreich Freitagmittag den Weg nach Stuttgart an. Die lange strapaziöse Anreise konnte die Vorfreude auf das 3er-Turnier mit Gastgeber MTV Stuttgart und der Mannschaft von Borussia Dortmund jedoch nicht trüben.

Samstags ging es bereits früh morgens zum Trainingsareal des MTV, da um 9 Uhr die erste Trainingseinheit am Programm stand. Dabei essentiell war die Erkundung des Platzes um bei den nachfolgenden Spielen bestmöglich vorbereitet zu sein.

Pünktlich um 11 Uhr wurde das 1. offizielle Match des Teams aus Österreich angepfiffen. Gegen die Mannschaft von MTV Stuttgart, die mitunter zwei deutsche Nationalteamspieler auf den Platz schickten, konnte anfangs gut mitgehalten werden. Im Laufe der Partie versuchte man mutig nach vorne zu spielen und kam so auch zu passablen Chancen. Auf der anderen Seite konnten die Stuttgarter ihre herausgespielten Möglichkeiten ein Tor zu erzielen nutzen und ließen Keeper Joe Steinlechner nur wenige Abwehrmöglichkeiten. Mit 0:3 ging es in die Pause.

Nach einer kurzen Besprechung und Trinkpause startete man mit der zweiten Halbzeit, in der die Nationalspieler auch fast durch spielten. Das Team aus Österreich kam erneut zu Schüssen, die man im Tor unterbringen hätte müssen. Der deutsche Rekordmeister spielte seine Klasse gekonnt aus- Endstand 0:7.

Gestärkt und erholt stand am Nachmittag die zweite Partie am Programm. Gegner war Borussia Dortmund. Auch hier standen die Österreicher einer starken Truppe, unter ihnen auch drei deutsche Nationalspieler, gegenüber. Lange wurde das 0:0 gehalten. Schlussmann Michael Sochor dirigierte die Abwehr, die es den Deutschen die ersten 15 Minuten sehr schwer machte durch zu kommen. Nachdem verletzungsbedingt zwei Mal gewechselt werden musste ging es schnell- ein platzierter Schuss leitete eine Tor Serie ein. Das 0:2 entstand aus einem 6 Meter Penalty, da Sochor den Torraum verlies. Dem folgten zwei weitere Treffer bevor es in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Österreichauswahl wieder Moral und ging mutig in die Zweikämpfe. Jedoch zu selten kamen die Spieler in das Angriffsdrittel um von Guide Lukas Heger vor das gegnerische Tor gelotst werden zu können. Die Routiniers aus Dortmund setzten sich schlussendlich mit 6:0 durch.

Trotz starker Leistungen in beiden Spielen merkte man dem Blindenfußball-Team aus Österreich den langen und sehr intensiven Tag an.

Sonntagvormittag absolvierten alle drei Mannschaften eine gemeinsame Trainingseinheit mit mehreren Stationen. Danach folgte ein „freies“ Match, bei dem die Teams erneut durchgemischt wurden. So konnten die noch unerfahrenen Spieler aus Österreich auch an der Seite von erfahrenen Größen im Blindenfußball einige tolle Eindrücke sammeln und hatten eine Menge Spaß dabei!

Alles in Allem war es ein höchst positiv und sehr lehrreiches Turnier-Wochenende, an dem sowohl Spieler und das Trainer-Triumvirat jede Menge Lob und Anerkennung für ihre Arbeit erhielten, als auch sehr viele wertvolle Impulse und Erfahrungen mitnehmen konnten. Großer Dank gilt auch dem Dressensponsor Audio 2!

Kader: Mario Grillmeier, Alphonse Lekanga, Dieter Müllner, Paulin Nomy, Bettina Sulyok und Katharina Kühnlein

Trainerteam: Lukas Heger, Michael Sochor, Joe Steinlechner

 

 

Text: Heger

Leave a Reply