Der Wiener Futsal König ist…

vienna3

Der Vienna Gehörlosen Sport und Kultur Verein – GSKV! Das Team aus Favoriten setzte sich in einem an Spannung nicht zu übertreffendes Finale gegen einen starken WGSC, nach einem 1-zu-1 Unentschieden in der regulären Spielzeit, erst im Sechs-Meter-Schießen durch.

Die Vorgeschichte

Nachdem dieses Turnier in 2014 und 2015 als „mehralsfussball Cup“ zwei Mal ausgetragen, bekam man im heurigen Jahr die Genehmigung des Wiener Behindertensportverbands, den Cup erstmalig als offizielle Wiener Landesmeisterschaft im Futsal auszutragen. 6 Wiener Teams fanden am Nachmittag des 13. Februars den Weg in die Sporthalle Fünfhaus um sich den Premierentitel zu erspielen. Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je 3 Mannschaften, spielten sie zuerst gegeneinander in den jeweiligen Gruppen, um anschließend die Platzierungsspiele auszutragen.

Trotz starker Gegenwehr in den entscheidenden Gruppenspielen gegen den ABSV und WAT, erreichten sowohl der GSKV als auch der WGSC das Endspiel ungeschlagen. Die beiden erstgenannten Teams beendeten die Gruppenphase auf dem 2. Platz und duellierten sich daher um Platz 3 und MHSC und VSC konnten als Gruppendritter nur noch um den 5. Platz spielen.

Packende Entscheidungsspiele

Während es im Spiel um Platz 5 einen deutlichen Sieger gab, der MHSC fertigte den VSC mit 8 zu 0 ab, ging es sowohl im Spiel um Bronze als auch im Finale wesentlicher spannender zu. Um den letzten Podestplatz spielte das sehbehinderten Team des ABSV gegen die Mentalbehinderte und Cerebralparetiker des WAT. Nach einem 0 zu 0 im ersten Durchgang, ging der ABSV spät in der zweiten Halbzeit mit einem Abstaubergoal von Mike Tumfart in Führung. Der WAT gab aber nicht auf kam 2 Minuten vor dem Ende des Spiels durch ein Treffer von Peter Dostal noch zum Ausgleich.

Daraufhin ging es direkt zum Sechs-Meter-Schießen, also in die Lotterie. An diesem Tag war das Glück dem WAT hold. Während Krell an Keeper Lang scheiterte, verwerteten Khalaji, Gurmann und Dostal ihre Schüsse für den WAT. Obwohl Stelmach und Tumfart sicher verwandelten, konnte Tormann Wondre die Penaltys von Lang und Mellitzer parieren und dem WAT die Bronzemedaille sichern.

Im Endspiel fiel die Entscheidung ebenso sehr knapp aus. So brauchte auch das Finale eine Halbzeit lang um in Gange zu kommen, denn beide Teams tasteten sich erstmals nur ab. Der erste Treffer erst spät im ersten Durchgang. Nach einem präzise angetragenen Konter des jungen WGSC Teams, schob Stefan Lepper den Ball eiskalt ins Netz zum scheinbaren Siegestreffer. Beherzt machte sich die Vienna auf um gleich zu ziehen. Der erlösende Ausgleichstreffer fiel durch einen Gewaltschuss von Harun Öz erst 50 Sekunden vor dem Schlusspfiff.

Somit wurde auch die Entscheidung des Finali vom Punkt ausgetragen und der GSKV behielt die Oberhand. Torschütze Lepper vergab, Milekic traf für den WGSC. Auf der anderen Seite verwandelten Öz, Acar und Seker und der Vienna Gehörlosen Sport und Kultur Verein kürte sich zum allerersten Wiener Landesmeister im Futsal der Behinderten.

mehralsfussball.at gratuliert allen Teams ganz herzlich für die tollen Leistungen im gesamten Turnierverlauf und natürlich auch den 3 Siegermannschaften!

Die offizielle Ergebnisliste ist hier.

Leave a Reply