Der Wiener Betriebsfußball gibt 7-a-side Fußball Starthilfe

Image converted using ifftoanyAm Fr., 08.03. 2013 fand die große Finalrunde des Wr. Betriebsfußball Hallencups 2013 statt. Über 60 Wiener Teams gingen heuer auf eine besondere Tor-Jagd. Für jedes geschossene Tor gab es seitens der Wiener Wirtschaftskammer (WKW) € 3,- für den Behindertensport. Am Ende fielen insgesamt 1.359 Tore, die eine Summe von € 4.077, ergaben.

Dr. Paulus Stuller, Vizepräsident der WKW, überreichte den Scheck mit dieser Summe der Präsidentin des ÖBSV, KR Brigitte Jank. Das Geld kommt der entstehenden Österreichischen Nationalmannschaft im 7-a-side Fußball für Cerebralparetiker zu Gute; deren Vertreter, RA Georg Mitteregger und Kapitän Ali Khalaji,  bedankten sich für die großzügige Starthilfe.

“Mit diesem Erlös wird maßgeblich zur Verankerung dieser neuen Sportart in Österreich beitragen. In diesem Sinne möchte ich mich, im Namen des Behindertensports und der 7-a-side Fußballmannschaft bei den Wiener Betriebskickern und natürlich bei der Wirtschaftskammer Wien bedanken!” so die abschließenden Worte der WKW und ÖBSV Präsidentin KR Brigitte Jank bei der Siegerehrung.

Ein Beitrag “Betriebsfußballcup zugunsten des Behindertensports” wird voraussichtlich am Donnerstag, den 4. April im ORF Sport Plus Behindertensportmagazin ausgestrahlt. Bitte berücksichtigen Sie, dass Programmänderungen jederzeit möglich sind.

Mehr Informationen zum Wiener Betriebsfußball Cup auf http://betriebsfussballcup.at/

Quelle: ÖBSV

One thought on “Der Wiener Betriebsfußball gibt 7-a-side Fußball Starthilfe

  1. Pingback: CP-Fußball im Behindertensportmagazin des ORFs | mehralsfussball.at

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *