Der Österreichische B1-Weg

Karner (1.v.l.) sucht nach Münze auf dem Boden

Der internationale Blindensportverband (IBSA) veranstaltete in Kooperation mit dem FC Sankt Pauli den “IBSA Blind Football European Youth Camp 2015” vom 31. Juli bis 1. August in Hamburg. Spieler und Trainer aus sechs Nationen nahmen an Teil an der Veranstaltung und lernten viele Grundlagen des Fußballsports für Blinde. Alle Einheiten fanden auf den Blindenfußballplätzen des FC St. Pauli, die eigens für ihr B1-Team gebaut wurden, statt.

Auch Österreich ist vertreten gewesen. Neo-Trainer Johannes Karner, ausgebildeter Fußballtrainer und Senior-Audiokommentator für das Stadion-Radio Bundesliga On Ear (akustische Bildbeschreibung für blinde und sehbehinderte Fans), war Repräsentant des rot-weiß-roten Blindenfußballs. „Ich konnte ganz viele neue Trainingsmethoden kennenlernen und freue mich darauf diese nun mit unserem Team umzusetzen“ meint Karner zu den am Wochenende gesammelten Erfahrungen.

Blindenfußball steckt in Österreich noch in den Kinderschuhen, insgesamt fanden seit dem inoffiziellen Anstoß in 2014 erst drei Treffen unserer B1-Kicker statt. Weitere Trainingseinheiten im Herbst 2015 sowie ein internationaler Lehrgang im Frühjahr 2016 sind geplant und in Zukunft soll Team Austria auch auf internationalem Terrain mitmischen.

mehralsfussball.at wird berichten!

One thought on “Der Österreichische B1-Weg

  1. Pingback: mehralsfussball.at | B1 Back on Track

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *