Das Highlight des Jahres

dsc_1659Zum dritten Mal stand vom 2.-4. Dezember das E-Rolli-Fußballturnier, der ottobock.Cup, in der Sporthalle Brigittenau am Programm. Waren 2014 vier Teams, 2015 bereits 5 Teams am Start, nahmen heuer sogar 7 Teams (2 aus Deutschland, 5 aus Österreich) in zwei Ligen (Champions League und Europa League) an zwei spannenden Wettkampftagen teil. Dies war das Highlight des Jahres im E-Rolli Fußball in Österreich!

Die Champions-Vorrunde dominierte das ASKÖ 1 Team aus Wien. Mit 9 Punkten (3 Siege, 19:0 Tordifferenz) konnten sie diese Gruppe vor den Knights (6), Power Lions (3) und den Steelchairs (0) für sich entscheiden.

Im Halbfinale gewann ASKÖ Wien 1 ganz klar gegen die Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ mit 4:0, was zugleich den Finaleinzug bedeutete. Das zweite Semifinale war ein deutsches Derby, so standen sich die Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. den Knights Barmstedt MTV e.V. gegenüber. Nach Spielende und einem 1 zu 1 holten sich die Barmstedter mit einem 3 zu 2 im Penaltyschießen den Finaleinzug. Im Spiel um Platz drei gewann Dresden nach einem sehr ausgeglichenen Spiel gegen Linz mit 2 zu 0.

Das Finalspiel war dann nicht nur der Höhepunkt des Turniers, sondern auch voll von Spannung. Die Knights Barmstedt gingen relativ rasch mit 1 zu 0 in Führung, doch die Wiener kamen mit viel Kämpferwille – trotz eines verschossenen Penalty – zurück ins Spiel und siegten in der Verlängerung mit 2 zu 1. Gratulation an das ASKÖ Wien 1-Team!

Die Europa League gewann das Newcomer-Team der Wild Wheels – ÖZIV Burgenland!

Die Gruppen:

Champions League – Teams: ASKÖ Wien 1, Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V., Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ, Knights Barmstedt MTV e.V.;

Europa League – Teams: ASKÖ Wien 2, Hans Radl Kickers, Wild Wheels – ÖZIV Burgenland;

 

Quelle. ÖBSV

Leave a Reply