Das große Fußballcamp

170712 GruppenfotoKrippensteinIm Zuge der bereits traditionellen Multisportwoche des Österreichischen Blindensports fand heuer erstmalig auch ein vom ÖBSV national ausgeschriebenes Fußballtrainingslager statt. In der Woche vom 8. auf 14. Juli trafen sich 20 Fußballer mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen im BSFZ Obertraun um zu trainieren.

Die Zeit wurde genutzt um ein vielfaltiges Sportangebot nachzugehen, wobei der Kick natürlich im Mittelpunkt stand. Zwei tägliche Trainingseinheiten auf dem Kunstrasen bzw. im Futsal in der Halle wurden durchgeführt, dazu hatten die Sportler noch die Gelegenheit sich am Sandplatz im Beach Soccer zu probieren. Ein Triathlon bestehend aus 450m schwimmen, 3200m laufen und Blindensportschießen stand sowie ein Ausflug auf den Krippenstein/Dachstein auf dem Programm.

Im 5-köpfigen Trainerteam standen Peter Beninger, Matias Costa, Jürgen Kerber, Manfred Neumüller und Mario Rausch, die bewusst darauf geschaut haben ein möglichst weites Spektrum an verschiedenen Variationen des Fußballs anzubieten. Da auch Blindenfußballcoach Lukas Heger als Blinden-Begleitsportler mit von der Partie war, kam sogar der B1-Kick zum Zug und einige Teilnehmer der Blindensportwoche konnten auch ihr Geschick mit dem runden Leder testen.

Bei den Teilnehmern des Camps ist die Woche gut angekommen. „Die Trainings waren abwechslungsreich und interessant aber anstrengend. Auch alle Trainer waren voll motiviert. War eine coole Woche,” meinte Teilnehmer Bernd Schwarz. Während Elias Leisch noch weiter geht in dem er behauptet, “das war die beste Zeit in Obertraun. Wir können das von meiner Seite aus ruhig öfters machen!“

Die Planungen für 2018 sind bereits im Gange…

Leave a Reply