5-a-side

IMG_3474
Blindenfußball, auch genannt Football 5-a-side gehört seit Athen 2004 zum Sportprogramm der Sommer Paralympics. Das Spiel ist mindestens genauso rasant und mitreißend wie das Spiel Sehender.

Es sind vier Feldspieler, diese sind blind oder haben einen geringen Sehrest. Um absolut gleichwertige Konditionen zu schaffen, spielen alle mit einer lichtundurchlässigen Augenbinde. Der Ball hat eine interne Rassel, und Spieler sind auf ihr Gehör angewiesen um die Kugel zu spielen.

Kleiner ist auch das Spielfeld: 20 x 40m misst es. Ähnlich wie beim Hallenfußball gibt es beim Blindenfußball Seitenbanden. Hinter dem Tor allerdings nicht.

Der Tormann kann als einziger Spieler sehen, darf sich aber nicht aus seinem Raum (1m x 5m) hinaus bewegen. Der Tormann ist neben dem Trainer und dem Zurufer (der hinter dem gegnerischen Tor steht), die einzigen, die während dem Spiel zu den Spielern sprechen darf.

Anders als beim gewöhnlichen Kick, herrscht hier auf den Rängen absolute Stille, bis ein Tor erzielt wird, dann sind die Feiern umso explosiver!

Klickt euch durch und erfahrt alles was ihr über diese besondere Sportart wissen wollt!